Das Telefongespräch: 5 Tricks, damit Sie alle Chancen auf Ihrer Seite haben

Big entrtientelsite

Geschafft. Sie haben sich beworben, die E-Mail mit Ihrem Lebenslauf und Anschreiben ist versandt. Sie sagen sich, dass Sie im Moment nicht mehr tun können. Und genau hier irren Sie sich.

Das erste Telefongespräch, was Sie nicht erwarten, bis sich bis sich der Personalvermittler ohne Vorwarnung bei Ihnen meldet, ist entscheidend. Ihr Lebenslauf hat gefallen, Sie passen „a priori“ für die Stelle, aber der Recruiter benötigt einige ergänzende Auskünfte und möchte Ihre Motivation  zu der Position und dem Unternehmen feststellen, bevor er Sie trifft – oder auch nicht.

Wir haben deshalb einige Tricks zusammengestellt, damit Sie auf dieser ersten Etappe alle Chancen auf Ihrer Seite haben.

 

Trick 1: Antworten Sie nicht am Telefon

Als Sie klein waren, haben Ihre Eltern Ihnen immer gesagt, Sie sollen nicht mit Fremden sprechen, nicht wahr? Genauso ist es auch jetzt. Wenn Sie mehrere Bewerbungen abgeschickt haben, antworten Sie nicht am Telefon, wenn Sie die Nummer nicht kennen, denn die Person am anderen Ende der Leitung könnte sehr wohl ein Personalvermittler sein. Lassen Sie ihm die Zeit, Ihnen eine Nachricht auf Ihrem Anrufbeantworter zu hinterlassen, das erlaubt Ihnen zu identifizieren, für welches Unternehmen und für welche Stelle man Sie anruft. Sie haben dann alle Karten in der Hand, um Ihrerseits den Recruiter anzurufen und verlieren nicht wertvolle Minuten, die Sie benötigen, um sich an die betreffende Stelle zu erinnern. 

Wenn Sie jemals den bedauerlichen Reflex hatten, den Hörer abzunehmen, nutzen Sie den Moment, in dem der Recruiter fragt „Ich störe doch nicht?“, um zu sagen, dass Sie unglücklicherweise gerade nicht verfügbar sind und fragen ihn, wann im Laufe des Tages die Gelegenheit bestünde, ihn zurückzurufen.

 

Trick 2: Machen Sie ihm deutlich, dass Sie der Top-Kandidat sind

Es ist nicht erforderlich, ihm Ihren kompletten Lebenslauf vorzustellen, er hat diesen vermutlich vor sich. Bringen Sie eine Zusammenfassung und machen Sie ihn auf Ihre Erfahrungen und Kompetenzen aufmerksam, die in direktem Bezug zu der Stelle stehen, die Sie haben möchten. 

 

 

Trick Nr. 3: Haben Sie keine Angst, etwas zu mogeln

Der Vorteil eines Telefongesprächs liegt darin, dass die Person nicht sehen kann, was Sie tun. Sie haben absolut das Recht, Folgendes vor sich liegen zu haben:  die Stellenbeschreibung, einen Notizzettel mit den wichtigsten Informationen zum Unternehmen und Ihren Rechner mit einer neuen Google-Seite für den Fall, dass Sie eine blitzschnell eine Recherche durchführen müssen … Kurz, alles ist erlaubt – verzichten Sie nicht darauf!

 

Trick 4: Die Ruhe ist Ihr Freund

Wenn man im Telefonieren nicht geübt ist, besteht das Risiko, zu gestresst zu sein, zu schnell zu sprechen und seinen Gesprächspartner sogar zu unterbrechen. Nichts ist schlimmer, denn man weiß, dass eine der Hauptqualitäten eines Studenten oder frisch Diplomierten, die Fähigkeit sein sollte, zuhören zu können und die Bemerkungen von Kollegen oder Vorgesetzten ernst zu nehmen. Eines der Mittel, sich zu mäßigen, ist Pausen in seine Rede einzubauen. Dies hat mehrere Vorteile:

  • Es erlaubt dem Recruiter zu intervenieren, wenn er etwas sagen möchte, ohne dass er Sie unterbrechen muss.
  • Es erlaubt Ihnen, konstruktiv und strukturiert zu sein: Pausen ermöglichen Ihnen, über den weiteren Verlauf Ihrer Rede nachzudenken.

Achten Sie aber darauf, dies nicht zu übertreiben. Bleiben Sie dynamisch, um Ihren Gesprächspartner zu interessieren. Verwenden Sie eine Freisprechanlage, die es Ihnen erlaubt, aufrecht zu stehen und sich so zu bewegen, wie Sie möchten – ganz so, als stünden Sie Ihrem Gesprächspartner direkt gegenüber. So und mit einem Lächeln, wird es Ihnen gelingen, Ihre Dynamik und Professionalität zu verdeutlichen. 

 

Trick 5 : Kommen Sie intelligent zum Schluss

Fragen Sie, was die nächsten Etappen sein werden und welche Bedenkzeit der Personalvermittler benötigen wird, um seine Entscheidung zu treffen. Darüber hinaus können Sie ihm subtil signalisieren, dass Sie wirklich an der Stelle interessiert sind und wann es Ihnen gegebenenfalls erlaubt sei, nachzufragen. 


Verfasst von JobTeaser

Mit Freunden teilen :